AGBs 2017-07-26T13:27:51+00:00

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Kunden des Conventionbüros Essen (cbessen)

  1. Anwendungsbereich
    1. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen für Kunden (AGB) gelten zwischen cbessen und Kunden, welche sich zwecks Unterstützung bei der Planung und Organisation von Veranstaltungen an die cbessen werden.
    2. Bei den Kunden handelt es sich ausschließlich um gewerblich tätige Unternehmer (vgl. § 14 BGB).
    3. Die AGB gelten auch für künftige Aufträge mit dem Kunden, ohne dass erneut auf diese AGB hingewiesen werden muss.
    4. Abweichende oder ergänzende Geschäftsbedingungen des Kunden finden keine Anwendung.
    5. cbessen ist berechtigt, diese AGB mit einer Frist von 6 Wochen zu verändern. Die jeweilige Änderung wird dem Kunden rechtzeitig vorab bekannt gegeben. Schweigt der Kunde oder widerspricht er nicht innerhalb von 6 Wochen nach Kenntnis der Änderung schriftlich oder in elektronischer Form, so werden die Änderungen wirksam. Im Falle eines Widerspruchs durch den Kunden läuft der Vertrag zu den bestehenden Bedingungen weiter.
  2. Vertragsgegenstand
    1. cbessen schlägt den Kunden ausgewählte Kooperationspartner (bspw. Hotels, Konferenzräume, Restaurants, etc.) von cbessen vor; die Auswahl orientiert sich an den vom Kunden genannten Kriterien und steht im Ermessen der cbessen.
    2. Sämtliche Vorschläge durch die cbessen sind rechtlich unverbindlich, insbesondere stellen sie kein Angebot zum Vertragsabschluss dar; weder mit der cbessen selbst noch mit dem vorgeschlagenen Kooperationspartner. Die Vorschläge erfolgen unentgeltlich.
    3. Soweit der Kunde sich aufgrund der ihm gemachten Vorschläge an einen Kooperationspartner wendet, bestimmen sich sämtliche Rechte und Pflichten ausschließlich nach dem Rechtsverhältnis zwischen dem Kunden und dem Kooperationspartner; insoweit bestimmen sich auch Art, Umfang und Qualität der vom Kooperationspartner geschuldeten Leistungen ausschließlich aus der getroffenen Vereinbarung des Kunden mit dem jeweiligen Kooperationspartners.
    4. Das tatsächliche Zustandekommen eines Vertrages zwischen dem Kunden und dem Kooperationspartner ist kein Bestandteil der Pflicht und Verantwortung von cbessen. cbessen übernimmt ferner keine Verantwortung für die Art und Weise der Leistungserbringung durch den Kooperationspartner.
  3. Haftung
    1. cbessen haftet unbeschränkt
      • – bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit,
      • – für die Verletzung von Leben, Leib oder Gesundheit
    2. Eine weitergehende Haftung von cbessen besteht nicht.
    3. Die vorstehende Haftungsbeschränkung gilt auch für die persönliche Haftung der Mitarbeiter, Vertreter und Organe des cbessen.
  4. Sonstiges
    1. Ausschließlicher Gerichtsstand ist Essen.
    2. Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam sein, berührt dies die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen grundsätzlich nicht. Die Vertragsparteien werden sich bemühen, anstelle der unwirksamen Bestimmungen eine solche zu finden, die dem Vertragsziel rechtlich und wirtschaftlich am ehesten gerecht wird.